trde

Alevitische Gemeinde Essen e.V.

Altendorfer Str. 379, 45143, Essen, Almanya

Die Alevitische Gemeinde Essen e. V. Die Alevitische Gemeinde Essen e.V. (AGE) wurde im Juni 2006 in Essen Altendorf gegründet. Seitdem ist dieser der einzige und unabhängige Vertreter der alevitischen Glaubensgemeinschaft in Essen und setzt sich für die Befriedigung religiöser, kultureller und sozialer Bedürfnisse seiner Mitglieder und Mitmenschen ein. Der gemeinnützige Verein besteht aktuell aus ca.170 Familienmitgliedern. Die Gemeinde stellt mit ihren Räumlichkeiten einen Begegnungs-, Bildungs- und Kommunikationsort für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kulturen dar, der den Austausch und die Kooperation zwischen den Gruppen unterstützt.

Seit 2008 ist der Verein anerkannt als „interkulturelles Zentrum“ vom Kompetenzzentrum für Integration, Bezirksregierung Arnsberg. Der Verein legt sehr viel Wert auf die Motivierung und Aktivierung von ehrenamtlichen für die Integrationsarbeit. Viele Angebote werden hauptsächlich durch bürgerschaftliches Engagement von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte realisiert. Die Übernahme einer Brückenfunktion zwischen vorhandenen Angeboten in der Stadt und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist für die Gemeinde sehr wichtig, um diese Menschen an die Angebote der sozialen Infrastruktur heranzuführen. Die Kooperation mit den im Sozialraum agierenden Institutionen, anderen Migrantenselbstorganisationen, Netzwerken und Projekten stellt eines der Ziele der Gemeinde dar.

Das Veranstaltungsprogramm reicht von Seminaren und Kursen für Erwachsene bis zu vielfältigen Angeboten für Kinder und Jugendliche. Die Gemeinde bietet regelmäßig offene Angebote an, wie z.B. Kinderchor, Folkloregruppen, Sazgruppen (Langhalsinstrument), Frauenfrühstück, Sonntagsfrühstück, Hausaufgabengruppen. Darüber hinaus finden in der Gemeinde Feste, Feiern, Cem-Zeremonien, Freizeitangebote, Jugendtreffen, Seminare zu unterschiedlichen und aktuellen Themen (Gesundheit, Recht usw.) und Filmabende statt. Die Alevitische Jugend Essen Eine Jugendabteilung fand sich bereits mit der Gründung der Gemeinde im Jahre 2006 mit jugendlichen aus verschiedenen Stadtteilen aus Essen zusammen. In der Selbstfindungsphase fanden die Aktivitäten nur im kleinen Rahmen und nur für die Mitglieder statt, die mit der Anerkennung als „Träger der freien Jugendhilfe“ im Jahre 2008 durch das Jugendhilfeausschuss ausgeweitet worden sind. Im Jahre 2013 wurde die Anerkennung unbefristet verlängert. Die Alevitische Jugend Essen ist in der Stadt der erste Jugendverband mit Migrationshintergrund. Die Vielfältigkeit und Qualität der Angebote, die für Alle offen sind, wurden seither ausgeweitet. Dazu gehören z. B. – Folklorekurs – Sazkurs (Langhalsinstrument) – Bildungsseminare, Diskussionsrunden über aktuelle Themen, die sowohl auf Türkisch als auch auf Deutsch gehalten werden – Kino-, Theater-, Zoo- und Freizeitparkbesuche – Musik, Spiel, Filmabende und Lesungen in der Gemeinde Die Jugend organisiert zum Austausch regelmäßige Jugendtreffen für die Planung und Organisation Ihrer Aktivitäten. Außerdem nimmt die Jugend auch an den Sitzungen der Arbeitskreis Jugend Essen (AKJ) teil, um die neuen Projekte und Vorhaben in der Stadt zu beobachten und selber mitzuwirken. Eine enge Kooperation besteht seit 2008 mit der Evangelische Jugend Essen (EJE). Es wurden bis heute eine Reihe von Aktivitäten, Projekte und Angebote gemeinsam erfolgreich durchgeführt wie z. B. die 10-tägige interkulturelle/interreligiöse Fahrt in die Türkei nach Mersin mit der entsprechenden Rückbegegnung in Essen.

Die Alevitische Jugend Essen möchte weiterhin durch ihr selbständiges und eigenverantwortliches Handeln die Werte des Alevitischen Glaubens an Alevitische Kinder und Jugendliche vermitteln, mehr Jugendliche in der Stadt erreichen und stetig wachsen, mit mehr Kooperationspartner und –möglichkeiten Ihr Netzwerk ausbauen, neue Aktivitäten im sozialen, kulturellen und Bildungsbereich anbieten, und die Mitwirkung und Mitgestaltung in der Stadt intensivieren. Der Frauenausschuss Die Frauengruppe der Gemeinde entstand im Jahre 2006 mit dem Vorstand parallel und wurde direkt in die Arbeit der Gemeinde integriert und unterliegt dem Vorstand. Unsere Frauen planen, organisieren und wirken bei unseren Vorhaben aktiv mit und führen eigenverantwortliche Aktivitäten aus. Das Frauenfrühstück, jeden Mittwoch, außer in den Schulferien, unterliegt ebenfalls in der Eigenverantwortlichkeit unserer Damen. Nicht nur Mitglieder, sondern auch eingeladene Gäste nehmen Teil um das Netzwerk zu erweitern, Aktivitäten zusammen zu gestalten und neue Perspektiven zu gewinnen.


Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden